Arbeitstitel: Lebe nicht mein Leben

RiquewihrDie Geschichte vor der Geschichte

2014 durfte ich zwei Bücher lesen, in denen die Protagonisten auf irgendeine Art aus den Seiten herausgekommen sind. Sie haben auf den Leser oder den Autor im quasi richtigen Leben Einfluss genommen. Mal rational und mal irrational.

Dass Bücher lebendig werden, indem die Protagonisten außerhalb der Seiten aktiv sind, fand ich mystisch, und es erzeugte Gänsehaut. Beide Male hat es mich auf seine Art fasziniert und berührt und letztendlich nicht mehr losgelassen.

Mehr dazu im Blog

 

Arbeitstitel: Lebe nicht mein Leben

Eine Familiengeschichte in den 50er Jahren im Elsass, die unter die Haut geht. Emotional, mystisch und schicksalhaft zwischen Fiktion und Wahrheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.